Generationen BVV April 2015

Mit 21 Anträgen und 4 Anfragen wurde die Generationen-BVV 2015 von Senioren/innen und Jugendlichen so gut genutzt wie nie zuvor. Die bereits hohen Zahlen des Vorjahres wurden noch einmal übertroffen. Der Großteil der Anträge wurde wie in der Vergangenheit in die zuständigen Fachausschüsse überwiesen.

Direkt angenommen wurden die Anträge, in der Stadtbücherei in der Altstadt gut sichtbare Hinweisschilder anzubringen, die über den Wickeltisch in der Jugendbibliothek informieren sollen sowie ein Antrag, einen Wickeltisch in der Musikschule Spandau bereitzustellen.

Kurfürsten-Denkmal reinigen

Die Tafel am Denkmal für den Kurfürsten Joachim II vor der Nikolai-Kirche soll von der Kirchengemeinde gereinigt werden, sobald die Finanzierung gesichert ist. Dies teilte das Bezirksamt bei der Beantwortung einer Anfrage mit. Das Denkmal steht auf Gemeinde-Eigentum, so dass das Bezirksamt nicht zuständig ist.

Umgestaltung der Eisenbahnunterführung Klosterstraße

Mit der Umgestaltung der Eisenbahnbrücke an der Klosterstraße wird wohl nicht vor 2016 oder 2017 begonnen, wie das Bezirksamt auf Anfrage mitteilte. Der Bauantrag wurde bei der Deutschen Bahn bereits gestellt, allerdings ist das Bezirksamt nicht der Bauherr. Das Verfahren dauere länger als ursprünglich erwartet.

Bordsteinabsenkungen

Pro Jahr können in Spandau 10 bis 12 Bordsteine abgesenkt und mit taktilen Elementen ausgestattet werden. Für mehr reichen die finanziellen Mittel nicht aus, erklärte das Bezirksamt während der Generationen-BVV. Eine Prioritätenliste zur Absenkung gibt es nicht, aber die jeweiligen Maßnahmen werden mit dem Spandauer Seniorenbeauftragten abgestimmt.

Verwandte Artikel