SPANDAU | 100.000 Euro mehr für Frauen-Initiativen

Pressemitteilung

12. Dezember 2019

Im Rahmen der Haushaltsverhandlungen hat das Berliner Abgeordnetenhaus heute zusätzliche Mittel im Gesamtumfang von jährlich 100.000 Euro an die beiden Frauen-Initiativen Eulalia Eigensinn und Hinbun in Berlin-Spandau beschlossen.

 „Eulalia Eigensinn und Hinbun sind in Spandau zwei wichtige Säulen der Frauen- und Familienarbeit im Bezirk“, so Gollaleh Ahmadi, Fraktionsvorsitzende und Frauenpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der BVV Spandau. „Es ist unser politisches Ziel, dass die Finanzierung dafür langfristig gesichert wird und sich die Initiativen nicht alle zwei Jahre erneut um Gelder bemühen müssen.“

Bettina Jarasch MdA und Grüne Sprecherin für Integration und Flucht im Berliner Abgeordnetenhaus ergänzt: „Ich bin froh, dass es in der Schlussrunde gelungen ist, die Fördergelder für die beiden Frauenorganisationen in Spandau aufzustocken. Denn wer Frauen und ihre Familien stärkt, ob geflüchtet oder hier geboren, stärkt Menschenrechte.“

Ansprechpartner*in für Rückfragen:

Gollaleh Ahmadi, Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der BVV Spandau: gollaleh.ahmadi@gruene-spandau.de

Bettina Jarasch, MdA der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Abgeordnetenhaus von Berlin: bettina.jarasch@gruene-fraktion-berlin.de

 

Verwandte Artikel