Tempo 30 in der Klosterstraße umgesetzt

Am Dienstag setzte das Bezirksamt Spandau die Anordnung der Verkehrslenkung Berlin (VLB) zur Geschwindigkeitsbegrenzung auf Tempo 30 in der Klosterstraße um.

 

Die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der BVV Spandau begrüßt die Anordnung der Verkehrslenkung Berlin und die Umsetzung durch das Bezirksamt. „Vor über zwei Jahren lehnte die BVV unseren Antrag zur Temporeduktion in der Klosterstraße noch ab. Nun kommt Tempo 30 doch noch zum Wohle der Anwohner*innen“, erklären die Fraktionsvorsitzenden Gollaleh Ahmadi und Oliver Gellert.

Die Verkehrspolitische Sprecherin der Grünenfraktion, Elmas Wieczorek-Hahn ergänzt: „Durch die Geschwindigkeitsreduzierung werden die Luft- und Lärmemissionen für die Anwohner*innen endlich gesenkt und die Verkehrssicherheit gesteigert – insbesondere auch für verkehrsteilnehmende Kinder und Radfahrer*innen.“

Die BVV Spandau hätte dieseVerbesserungschon deutlich früher ermöglichen können. „Die anderen Fraktionen stellen leider immer noch die Interessen von Autofahrer*innen über das Wohl von Anwohner*innen sowie schwächeren Verkehrsteilnehmer*innen und schränken sie so in ihrer Lebensqualität ein“, bemerkt Oliver Gellert. Gollaleh Ahmadi fügt hinzu: „Denn durch die bisher fehlende Temporeduzierung war ein erholsamer Nachtschlaf für viele Anwohner*innen in der Klosterstraße kaum möglich.“

„Wir hoffen, dass nun eine deutliche Verbesserung eintritt. Ärgerlich ist, dass das Bezirksamt Spandau erst durch das Land Berlin zur Umsetzung gezwungen werden musste“, so Gollaleh Ahmadi und Oliver Gellert.

Ansprechpartner*in für Rückfragen:

Gollaleh Ahmadi, Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der BVV Spandau:

gollaleh.ahmadi@gruene-spandau.de

Oliver Gellert, Fraktionsvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der BVV Spandau:

oliver.gellert@gruene-spandau.de

 

Verwandte Artikel