Verschiebung der Sitzung der #BVVSpandau ist das Ergebnis gescheiterter Personalpolitik

Die für den morgigen Mittwoch geplante Sitzung der BVV wird wegen fehlender, falscher und zu spät versandter Sitzungsunterlagen von Mittwoch, dem 27.02.2019, auf Mittwoch, den 13.03.2019, verschoben.
„Die Verschiebung ist das Ergebnis einer verfehlten Personalpolitik im BVV-Büro. Trotz des Wissens, dass die Mitarbeiterinnen des BVV-Büros dieses allesamt verlassen möchten, wurde kein vernünftiger Übergang oder gar ein Wissenstransfer organisiert.“ so Oliver Gellert, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen.
Gollaleh Ahmadi, Fraktionsvorsitzende, ergänzt: „Seit Monaten war absehbar, dass der jetzige Zustand eintreten könnte und trotz unserer Forderungen nach einem geregelten Übergang sowie einer gezielten Übergabe ist der Prozess in der letzten Minute mit der heißen Nadel genäht worden, was nun die Verschiebung der BVV zur Folge hat.“
Für die anstehende Sitzung am 13.03.2019 „hoffen wir nun sehr, dass zur Sitzung ordnungsgemäß eingeladen und diese ordentlich durchgeführt werden kann.
Für die Zukunft sollte sich die SPD- Fraktion kritisch hinterfragen, ob sie denn mit ihrer Personalentscheidung ein glückliches Händchen hat und den Ansprüchen an die Position der Vorsteherin gerecht wird.“ so Oliver Gellert.

Verwandte Artikel