Unser Kandidat für den Bundestag

Steffen Laube, Bundestags-Direktkandidat für Spandau und Charlottenburg-Nord

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mein Name ist Steffen Laube, ich bin 25 Jahre alt und will für Sie in den Bundestag. Als Aktivist und Vermittler übernehme ich Verantwortung für Klima und Menschen. Für meinen Masterabschluss in Umweltforschung erforsche ich umweltschädliche Staatsausgaben. 

Das Bundesverfassungsgericht hat klarge­stellt: Zukünftige Generationen können nur dann in Freiheit leben, wenn wir jetzt unsere Lebensgrundlagen schützen. Die Zeit drängt, deswegen sollten mehr junge Wissenschaftler*innen wie ich Politik machen.

Politiker*innen sollten aus Überzeugung handeln. Um ein Zeichen hierfür zu setzen, werde ich Sie über die Höhe meines Abgeordnetengehalts entscheiden lassen. Ich stehe für Politik, die ehrlich, lernfähig und selbstkritisch ist.

 

Meine Forderungen

100% Erneuerbare bis 2035

Jährlich werden 60 Milliarden € Steuergeld umweltschädlich ausgegeben. Wir satteln sozialverträglich um auf Erneuerbare, Elektromobilität und faire Landwirtschaft. Unsere Gesellschaft wappnen wir gegen Wetterextreme. Das schont unsere Lebensgrundlagen und schafft Sicherheit.

Sozial-ökologischer Wohlstand

hat Entwicklung und Forschung als Fundament, diese fördern wir für zukunftssichere Arbeitsplätze. Neben dem Bruttoinlandsprodukt sind Bildung, Gerechtigkeit, Gesundheit, Freizeit, gute Arbeitsbedingungen, sicherer Wohnraum und intakte Umwelt Grundlagen unseres Wohlstandes. Erziehungs- und Pflegearbeit zu Hause und im Beruf stärken wir.

Bildung in den Mittelpunkt

denn noch immer hängt es von Herkunft, Wohnort und Geld ab, wie viel ein Kind lernen und erleben darf. Auf Kindergärten, Schulen und Universitäten baut unsere Gesellschaft auf. Alle sollen alle Möglichkeiten haben.

Eine starke, offene Gesellschaft

Jede Person hat das Recht sich frei zu entfalten, trotzdem erfahren Minderheiten weiterhin Gewalt, Ausgrenzung und Benachteiligung. Für besseren Schutz, vor allem gegen rechts, braucht es ein Demokratiefördergesetz. Die Legalisierung von Cannabis verhindert Schwarzmarkt und Gerichtsüberlastung.

Faire internationale Politik

Wir helfen Flüchtenden auf Grundlage des Asylrechtes, und lassen sie nicht ertrinken. Wir übernehmen Verantwortung für faire Lieferketten, Menschenrechte und Umweltschutz auch auf anderen Kontinenten. Internationale (Digital-)Konzerne müssen Steuern zahlen, wie wir alle.

 

Das möchte ich in Spandau und Charlottenburg-Nord erreichen:

  • Für eine lebenswerte und klimagerechte Stadt brauchen wir bezahlbare Mieten, mehr kühlende Grünanlagen und emissionsfreie Mobilität für alle.
  • Die Förderung von nachhaltigen und zukunftsorientierten Unternehmen schafft wertvolle und sichere Arbeitsplätze vor Ort.
  • Für Kinder und Jugendliche fordere ich mehr Freizeitangebote wie Grillplätze und den Ausbau von Schulen und Kitas durch eine Aufstockung der Kommunalhaushalte
  • Transparente und Ehrliche Politik in Ihrem Auftrag.

 

Kontakt

 

Weitere Infos zur Bundestagswahl